Letztes Feedback

Meta





 

forever alone

mein geburtstag.
heute morgen schnell weg von zuhause.
weg von der tatsache, dass ich nicht die tollsten freunde habe.
wer es wissen wollte: sicher feier ich heute abend noch mit freunden hier.

ich bin alleine.
ich trinke.
ich weine.

white russian und captain-cola sind meine erquickenden gäste!

 

enough entertainment.

10.3.12 23:45, kommentieren

i feel like shit today..

und immer wieder denke ich:

was wenn es genau diese eine person ist,

die alles in ordnung bringt?

die mich glücklich macht,

zufrieden.

 

immer dieses dumme kleine-mädchen-gehabe.

als hätte ich nicht schon selbst gemerkt,

dass es so nicht läuft.

 dass die guten menschen nicht einfach vom himmel regnen.

die ehrlichen.

 

ich bin all dem scheiß müde.

sogar komplett abgeschossen laufe ich wirr alleine in der gegend rum.

irgendwelche wunden.

wie immer keine ahnung woher.

 

die leute lösen sich auf;

wie seifenblasen.

>puff< 

wieder jemand weg.

es werden nur leider auch nicht mehr.

kein regenbogenschimmern mehr um mich herum.

 

irgendwo zwischen

- bitte lasst mich alle in ruhe und alleine

&

- ich bin verdammt einsam, kann mich bitte mal jemand in den arm nehmen?

 

ich bin einfach müde.

ausgelaugt.

ich bin es leid.

alles - da einfach alles schief läuft.

 

1 Kommentar 5.3.12 23:20, kommentieren

Shining

V - Halmstad.

the soundtrack of my sadness, my suffocation.

 

Klangopsalmer right afterwards.

27.2.12 23:20, kommentieren

awake.

es regnet.

 

tropf, tropf.

 

meine augen sind müde, brennen.

mein kopf ist wach.

 

tropf.

 

nichts ernstes,

wirres zeug.

gedankenstrudel.

 

tropf.

 

ich will schlafen.

dummes gehirn.

blende die geräusche doch aus!

 

tropf.

tropf.

1 Kommentar 23.2.12 03:56, kommentieren

the hall of many doors.

nothing's more cruel,

than being touched, kissed, fucked

without passion.

 

it's a game, 

it should be fun.

 

you're finally sober & completely changed your mind?

after a whole night & morning of sex.

a whole day of laying in each others arms,

cuddling, turning around, caress, sleeping.

 

suddenly you changed your mind?

 well then, FUCK YOU!

 

 

23.2.12 00:45, kommentieren

i serve my head up on a plate.

die letzten vier tage -
ich war hier, ich war da.
ich weiß nicht mehr alles.
zuviel alkohol,
zuwenig schlaf.
gestolpert,
getaumelt.

die bilanz:
mein ganzer körper voller blauer flecken.
gefallen,
gebissen,
unerklärliche ursachen.
ich seh aus wie verprügelt.

sei doch nicht so naiv.
nur weil dich jemand in den arm nimmt, küsst,
heißt das nicht, dass es später auch noch so ist.
verschwende doch nicht dein lächeln an sie.
hör auf zu hoffen.
dummes ding.
selbst schuld.


verhängnisvoller rausch
fatale gier.

1 Kommentar 22.2.12 00:25, kommentieren

army of me.

19.2.12 18:38, kommentieren