Letztes Feedback

Meta





 

gradually & then suddenly..

 ... that's how depression hits. You wake up one morning, afraid that you're gonna live.

 

ich bin einfach nur einsam.

ich verbringe meine tage nur noch gleich.

ich wache auf, mies geschlafen.

fertig von einer unruhigen nacht.

ich will nicht aufstehen. 

allein die aussicht auf einen neuen tag,

auf eine konfrontation mit der welt erschöpft mich.

ich gehe kaum noch zur uni.

immer wieder rolle ich mich auf meinem bett zusammen.

ich würde am liebsten tag um tag verschlafen, mich verkriechen.

aber ich schleppe mich über die stunden, zwinge mich dazu.

 

mein selbstvertrauen ist wieder am boden.

ich fühle mich schrecklich.

auch in diesen tollen klamotten komme ich mir schrecklich vor.

ich bin potentielle angriffsfläche für jeden der mir entgegenkommt.

ich will mich nur unsichtbar machen, auflösen wenn leute um mich herum sind.

 

es war doch so lange ok.

doch jetzt sitze ich in einem loch aus dem ich grade keinen weg raus finde.

 

warum kümmert sich niemand um mich? 

ich fühl mich einfach nur noch alleine.

ich habe keine zuflucht.

 

waren denn treffen von zeit zu zeit zuviel?

denkt niemand dass sein verhalten konsequenzen hat?

 dass ich mich jetzt einfach schrecklich dumm fühle.

hässlich. als wäre ich es nicht wert.

ich würde am liebsten rausschreien wie oft ich seitdem geheult habe.

wie oft ich mich betrunken habe.

 

ablenkung durch filme.

eigendliche eine dumme idee.

in fast jedem film geht es um bekackte zweisamkeit.

scheinbar ist jeder fastzinierend, es wert dass man sich bemüht.

noch etwas anderes ist mir aufgefallen -

ich wurde auf unzählige arten gefickt, aber nie verbunden mit leidenschaft.

mit dieser leidenschaft mit der scheinbar jeder ertränkt wird.

ich hatte nie sex eng umschlungen, verloren in liebe, nur unterbrochen von küssen.

ich hatte animalischen sex, wilden sex, sex zum lustgewinn..

und wenn es mal mehr war, dann doch auch nur von meiner seite.

 

ich brauche einen zufluchtsort um nicht mit mir allein sein zu müssen.

 

21.6.12 00:01

Letzte Einträge: funeralopolis, in the mood for cuddling, the moody tea time, now and then.., und irgendwann denke ich mir - es ist einfach egal!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen